Motivation für Surf Fitness Training bei Sommerhitze

Du hast keine Motivation für Surf Fitness Training bei Sommerhitze? Auch in diesem Jahr versorgt uns der August mit feinstem Sommerwetter. Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ich liebe es, wenn es so richtig warm und heiß ist draußen. Das ist mein Klima. Aber wie steht es dabei um das Thema Fitnesstraining? 

Hier findest du bereits die besten Tipps für dein Surf Fitnesstraining bei Sommerhitze. Denn: das Training bei heißen Temperaturen kann das Herz belasten und bodennahes Ozon kann die Atmung und die Lungenfunktion beeinträchtigen. Wenn du bei hohen Temperaturen einfach unsere Tipps, spricht nichts dagegen, auch bei Sommerhitze etwas für die Surffitness zu tun.

Motivation für Surf Fitness Training bei Sommerhitze

Aber wie steht es bei den hohen Temperaturen mit der Motivation? Schaffst du es, dich auch bei Hitze zum Training zu motivieren oder nutzt du das auch gerne mal als Ausrede?

Motivation für Surf Fitness Training bei Sommerhitze

Wenn du mir auf Instagram folgst, hast du bestimmt schon gesehen, dass ich mich auch nicht von der stärksten Bullenhitze vom Training abhalten lasse. Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt: „Ramona, wie machst du das? Wie motivierst du dich bei so einem Wetter zum Trainieren?“ Ich verrate es dir in diesem Artikel.

Meine Geheimnisse, um mich für Surf Fitness Training bei Sommerhitze zu motivieren

An dieser Stelle muss ich dich leider enttäuschen, aber es gibt keine Geheimnisse. Die Wahrheit ist: Ich muss mich gar nicht motivieren, denn der Sport gehört für mich zu meinem Alltag, wie das tägliche Zähneputzen. Es steht einfach nicht zur Diskussion, ob ich Sport mache oder nicht. Ich mache einfach.

Motivation für Surf Fitness Training bei Sommerhitze

Die entscheidende Frage lautet doch nicht: Wie motiviere ich mich zum Training? Sie lautet immer: Wie wichtig ist mir mein Ziel und was bin ich bereit zu investieren, um es zu erreichen?

Also Frage ich dich: Bist du bereit, die notwendigen Schritte zu gehen, um dein Ziel zu erreichen?

Motivation für dein Surf Fitness Training bei Sommerhitze: Hör auf zu diskutieren

Wie ist es bei dir? Diskutierst du jeden Morgen darüber, ob du nun die Zähne putzen sollst oder nicht? Spielt es dabei eine Rolle, ob es regnet, heiß ist, ob dir kalt ist oder du einfach keine Lust hast? Nein! Du nimmst deine Zahnbürste und putzt die Zähne, weil du weißt, dass es gemacht werden musst. 

Genau so soll es auch beim Training sein. Also hör auf zu diskutieren und beweg deinen Hintern zum Training. 

Motivation für dein Surf Fitness Training bei Sommerhitze: Wechsle die Perspektive

Motivation Training Hitze

Warum muss Sport denn immer eine Qual sein? Vielleicht schaffst du es ja, Freude beim Training zu empfinden. Bei Surfen ist es doch auch so. Surfen ist ein extrem intensives Ganzkörpertraining, aber es macht so einen Spaß, dass uns es gar nicht auffällt. Musst du dich zum Surfen großartig motivieren? Kannst du dir vorstellen, Surf Fitness Training in diesem Licht zu betrachten? Kannst du dir vorstellen, dass das Training so viel Spaß macht, dass du es machen WILLST und nicht musst? Dann kommt die Motivation für Surf Fitness Training von ganz allein.

Motivation für dein Surf Fitness Training bei Sommerhitze: Dein Warum

Für die Motivation für Surf Fitness Training spielt dein Warum eine sehr große Rolle. Wenn dein Warum groß genug ist, spielt das wie fast keine Rolle. 

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Dein Warum ist dein wichtigster Motivator. Je stärker es ist und je klarer du dir bist, wohin du willst, desto weniger wirst du dich mit Ausreden selbst belügen. Nochmal: Es geht darum, wie wichtig dir dein Ziel ist und was du bereit bist dafür zu tun, um es zu erreichen?

Motivation für Surf Fitness Training bei Sommerhitze: Höre auf deinen Körper

Gerade bei Hitze ist es umso wichtiger, dass du auf deinem Körper hörst und dein Training den Temperaturen anpasst. Es ist auch völlig ok, wenn du nach dem Warm Up aufhörst, weil du merkst, deinem Körper tut das Training heute nicht gut. Was nicht ok ist, wenn du es erst gar nicht versuchst. Wichtig ist es, hier zu unterscheiden zu lernen, zwischen dem Kopf a.k.a dem Schweinehund, der einfach keine Lust hat und dem Körper, der dir signalisiert, dass es nicht geht. 

Motivation für Surf Workout bei Hitze – brauchst du gar nicht

Motivation für Surf Fitness Training bei Sommerhitze

Die meisten Leute geben Geld für eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio aus und gehen nicht hin. Oder sie kaufen teure Fitnessgeräte, die dann nach ein paar Mal benutzen in der Ecke verstauben. Es ist einfach, einen Fitness-Lifestyle zu beginnen, wenn du Freude am Sport entwickelst. Denn das hilft dir dran zu bleiben. Motivation hilft dir, wenn du startest. Danach ist es Disziplin. Und wenn du es richtig angehst und die richtigen Tools nutzt, wird dein Surf Fitness Training für dich so selbstverständlich, wie das tägliche Zähneputzen. Am Ende ist es die Konsistenz, die zählt.  

Mehr Tipps, Mehr Wissen – von Surfer für Surfer 

Wenn du Lust bekommen hast, mehr Tipps für dein Surf Fitness Training zu bekommen und mehr über das Meer und das Surfen zu erfahren und dadurch dein Surfen zu verbessern, dann komm in den Surf Fitness Club  oder buche den Intensivkurs Surffit in 6 Wochen. Du bekommst Zugriff auf unsere Workouts, unsere Erfolgs-Tools und vieles, vieles mehr.

Hast du Fragen?

Schreib uns eine Mail oder kontaktiere uns über die sozialen Medien, zum Beispiel bei Instagram oder Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.