10 Schritte zu deinem eigenen (Beach) Clean Up

Auf Bali beginnt jetzt die „Trash“ Season. Beginnend mit der einsetzenden Regenzeit werden zu dieser Zeit Tonnen von Müll an die Strände gespült. Das sonst blaue Wasser färbt sich braun und es kommt regelmäßig vor, dass man beim Paddeln ein Stück Plastiktüte (oder Schlimmeres) zwischen den Fingern hängen hat. Wir sind der Meinung, dass Surfer sich um ihr „Revier“ kümmern sollten. Deshalb spenden wir 10% von jedem verkauften Produkt an das Ocean Clean Up Project. Aber wir können noch mehr tun:

Beach Cleaning -leicht gemacht

Beim Beach Cleaning Unsere Freundin Bella ist ein wunderbares Vorbild in dieser Hinsicht. In unserer gemeinsamen Zeit auf Bali organisierte sie regelmäßig zahlreiche Beach Clean Ups und sammelte mit ihren Helfern unzählige Stücke Müll vom Strand auf. Bei jedem Spaziergang hatte sie eine Tasche dabei und nahm alles mit, was nicht an den Strand gehörte. Später, in ihrem Job als Community Managerin für einen großen Beachclub, wurde sie von ihren Kollegen liebevoll „Trash Queen“ getauft. Sie kümmerte sich um Umweltthemen und organisierte unter anderem den International Costal CleanUp Day, bei dem sie federführend sämtliche Clean Ups in Canggu, Bali koordinierte. Wenn also jemand weiß, wie man ein Clean Up aufzieht, dann Bella. Hier teilt sie mit dir ihre 10 Schritte, damit dein Clean Up zum Erfolg wird.

Beach Cleaning viele Teilnehmer organisieren

10 Schritte für dein erfolgreiches (Beach) Clean Up

Du willst etwas für deine Umwelt tun und das Gefühl hat Dich gepackt, dass auch Du in dieser Welt deinen Teil dazu beitragen möchtest, etwas zu verändern? Zu verbessern…Andere zu animieren!?

Es ist leichter als du denkst!

Alles was du brauchst ist deine Motivation, jede Menge Positivität und ein paar Grundregeln zum Anfang, die es Dir und den Teilnehmern deiner Clean Ups leichter machen werden.

So kannst du dein Clean Up veranstalten:

1. Wähle den Ort

Ein Clean Up muss selbstverständlich nicht immer am Strand stattfinden. Du kannst immer und überall etwas für die Umwelt tun. Deshalb überlege Dir, wo das Cleaning stattfinden soll. Was ist das für eine Umgebung? Und was brauchst Du dafür? 

2. Sorge für eine Grundausstattung

Damit es professionell aussieht und sich Dir Leute anschließen möchten (was ja das Ziel sein sollte), solltest Du dir ein ‚Grundequipment‘ zulegen.
Dieses besteht aus Tüten/Säcken, Handschuhen, evtl. ‚Greifern‘ zum Aufheben und möglicherweise T-Shirts, falls Du als Gruppe erkennbar sein möchtest.

3. Produziere nicht noch mehr Müll

Versuche immer, wiederverwendbare Materialien bei deinen Clean Ups zu benutzen, denn Du möchtest ja nicht weiteren Müll in die Umwelt befördern. Wiederverwendbare Säcke, Handschuhe, etc.

Beach Clean Up Ausrüstung

4. Spread the message

Dein OUTREACH – so kriegst Du Menschen dazu, über dein Projekt Bescheid zu wissen und sich dafür zu interessieren??
Ganz Einfach!! The Magic Word is SOCIAL MEDIA…
Erstelle zum Beispiel eine Facebook Seite für dein Projekt, vernetze dich mit gleichartigen Gruppen, und vor allem mit Communities auf Facebook, die sich in der Nähe deine Standorts befinden (geht natürlich aber auch National oder International).

Beach Clean Up Orga

Für viele Orten gibt es Community-Gruppen auf Facebook. Darin erreichst du schnell und effizient viele Menschen vor Ort.
Gleichzeitig könntest Du auch eine Instagram Seite erstellen und dort Bilder deiner Clean Ups hochladen.

Hierbei sind die entsprechenden ‚Hashtags‘ wichtig, damit andere Initiativen auf dich aufmerksam werden. 

Schreib Flyer, hänge sie an die schwarzen Bretter in Unis und Schulen auf oder in Cafes und Läden. Frag die Besitzer, ob sie ihre Kunden und Gäste auf die Aktion aufmerksam machen können. Sei kreativ dabei & vergiss nicht Spaß zu haben! 😉

5. Sei verlässlich!

Wenn du dich entschlossen hast, wann und wo deine Clean Ups stattfinden sollen, sei pünktlich dort und erreichbar, falls jemand dich nicht findet.

6. Stell dich den Fragen

Mach dich darauf gefasst, dass dich einige Leute mit ihren Fragen löchern. Sei bereit! Denn durch deine Aktion kannst du andere Menschen inspirieren.
Warum machst Du so etwas?
Was hat dich dazu veranlasst zu starten, und es hier zu tun?
Wo wird der Müll entsorgt?
Wird das Gesammelte recycelt?
Das kann richtig spannend sein und Du wirst immer wieder Neues dazu lernen! Stell dich den Fragen mit Offenheit, Neugier & Mut! Denn wir Alle lernen dabei!

Fragen Beach Cleaning organisieren

7. Entsorge den gesammelten Müll

Mach Dir vorher Gedanken darüber, wo du die gesammelten Wertstoffe und den Müll entsorgen möchtest.
Gibt es eine Institution in deiner Nähe, die dir dabei helfen könnte?
Die eventuell sogar das Gesammelte an Ort und Stelle abholen könnte?

Mülltrennung

Wie hast Du vor den Müll zu trennen? Organisch und Anorganisch ist empfehlenswert, Du kannst aber auch weiter gehen und Metall, Plastik, Glas und Papier trennen. Je detaillierter, desto besser zur Wiederbenutzung. (Hierfür könntest Du deine Clean Up Teilnehmer aufteilen und entsprechend sammeln lassen.)

8. Suche Sponsoren

Gibt es möglicherweise Sponsoren, oder jemand, der dich bei diesem Projekt unterstützen könnte!?
Zur Zeit sind die Medien voll von Umwelt-Themen und vielleicht möchten viele etwas tun, wissen aber nicht wie. Da kannst Du einen Link bilden und den Menschen eine Option geben, sich an etwas Gutem zu beteiligen!
Die Kosten bei Clean Ups sind generell nicht hoch und die meisten Ausgaben fallen zu Beginn an, wenn Du dein Equipment zusammen stellst.

9. Erinnere Dich immer daran, warum du das tust, was Du tust!

Es können Momente bei solchen Projekten kommen, wo Du alles hinterfragst, unter anderem auch, warum Du das Ganze überhaupt angefangen hast. Und wie es weitergehen soll. Warum sich nicht Alle so beteiligen, wie Du es Dir vielleicht erwartet oder erhofft hattest!
Hier gilt: POSITIV BLEIBEN und Ruhe bewahren!
Erinnere Dich an das ultimative Ziel bei diesen Aktionen: Mit gutem Beispiel voranzugehen und dadurch andere Menschen zu ermutigen mitzumachen
und sich einzusetzen.
Es wird immer beide Seiten geben: Solche, die etwas tun, und die, die es eben nicht tun. Verurteile Sie nicht.
Bleib bei Dir und warum es Dich Motiviert dich einzusetzen.

Beach Cleaning mit Bella

10. Don’t take it too seriously!

Bleib locker und freu dich über die kleinen oder großen Erfolge, die Du hast.
Nobody’s perfect und Du hast dich getraut etwas zu Starten!! Klopf Dir selbst ab und zu auf die Schulter, und sag Dir: ‚Gut gemacht!‘

Beach Clean Up veranstalten Tipps

VIEL SPASS!!!

Und wenn noch Fragen aufkommen, wende Dich gerne an uns.

Over to you: Veranstalte dein eigenes (Beach) Cleaning

Wir hoffen mit Bellas Tipps werden deine Clean Ups, die übrigens nicht nur am Beach stattfinden müssen, zum Erfolg. Wenn du mehr über Bella erfahren und von ihr lesen möchtest, besuch sie gerne auf ihrem Blog Sunshine-Nomad.com und lass dich von ihren empowernden Stories aus aller Welt und positiven Vibes inspirieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.