3 Schritte für mehr Motivation für dein Surf Fitness Training

Mehr Motivation für dein Surf Fitness Training – Es ist schon wieder so eine Zeit, wo die Motvation bei einigen von euch ziemlich nachzulassen scheint. Die Wellen des Sommers sind gesurft und wenn du nicht zu den glücklichen gehörst, die im Herbst oder sogar über den Winter einen Surftrip in Planung haben, dauert es jetzt eine ganze Weile… Und je ferner der Surftrip, desto geringer ist die Motivation. So meine Erfahrung nach über drei Jahren Surf Fitness Online.

Langfristig Surffit – Mehr Motivation

Dass es natürlich besser und effektiver ist, sich langfristig surffit zu halten, statt sich 2 Wochen vor dem Surftrip sportlich voll reinzuhängen, solltest du wissen, wenn du mir schon länger folgst. Hier erfährst du, was dir helfen kann, den langfristigen Ansatz besser zu integrieren, damit du nicht nur einen fitten Körper aufbauen kannst, gesünder leben und ein aktiveres Leben genießen kannst, sondern auch jederzeit spontan in den Surfurlaub reisen könntest und immer fit genug für die Wellen bist.

Mehr Motivation für dein Surf Fitness Training 4

Motivation vs. Gewohnheiten

Nach dem Surftrip sind wir meist noch motiviert. Vielleicht getragen vom erlebten Frust und dem Versprechen dir selbst gegenüber, dass es beim nächsten mal besser werden soll und dass du dich beim nächsten Mal WIRKLICH vorbereiten möchtest. Oder getragen von den tollen Erfolgserlebnissen und dem Wunsch genau dort wieder anzusetzen.

Aber wie so oft schleicht sich der Alltag zurück ins Leben. Andere Dinge werden präsenter, als der nächste Surftrip, der irgendwann mal kommen wird. Die Prioritäten verschieben sich. Was kannst du jetzt tun, um die Motivation aufrecht zu halten?

Schritt 1 für mehr Motivation: Evaluierung

Wir beginnen mit einer Rückschau. Beantworte die folgenden Fragen (am besten schriftlich) und sei dabei bitte ehrlich zu dir selbst.

  • Wie verlief dein letzter Surftrip?
  • Konntest du an allen Sessions teilnehmen oder musstest du aussetzen?
  • Wie lange hast du gebraucht, um „wieder reinzukommen“?
  • Hättest du gerne mehr Wellen gesurft?
  • Haben die Manöver gut geklappt?
  • Konntest du die kontinuierlich verbessern oder gab es Rückschritte?
  • Warst du außerhalb der Surfsession fit und voller Energie oder schlapp und müde?

Schritt 2 für mehr Motivation: Ursachenforschung

Jetzt geh noch ein bisschen weiter in die Vergangenheit zurück und bewerte deine Vorbereitung.

  • Was hast du getan, um dich vorzubereiten?
  • Wann hast du mit der Vorbereitung begonnen?
  • Hattest du für jeden Monat einen Plan für dein Fitnessprogramm oder hast du improvisiert?
  • Waren Ihre Trainingseinheiten progressiv und ausgewogen oder hast du einfach das getan, worauf du gerade Lust hattest?
  • Gab es einen konkreten Plan, um deine Ziele zu erreichen?

Schritt 3 für mehr Motivation: Optimierung

Mehr Motivation für dein Surf Fitness Training 4

Und schließlich die wichtigsten Fragen…

Welche Rückschlüsse ziehst du daraus und was wirst du jetzt anders machen?

Denn: Wenn du die Dinge tust, die du immer getan hast, wirst du wahrscheinlich auch immer die gleichen Ergebnisse erzielen, immer und immer wieder.

  • Was bist du bereit zu tun (oder nicht zu tun), um deine Ziele zu erreichen?
  • Welche Gewohnheiten oder täglichen Routinen kannst du in deinem Leben etablieren, um deine Ziele zu erreichen?
  • Was sind die Haupthindernisse, die deinen neuen Gewohnheiten im Wege stehen könnten?
    Denk dabei an die Hauptgründe, warum du beim letzten Mal die Motivation verloren hast. Lag es an mangelnder Vorbereitung, Zeitmanagement oder sogar an der Unterstützung durch die Familie? Machen Sie eine Liste dieser Hindernisse.
  • Was sind 2 Lösungen, die du für jedes Hindernis umsetzen kannst?
    Zum Beispiel: Wenn dein Hindernis z. B. Zeitmangel aufgrund anderer Verpflichtungen ist, könnten deine 2 Lösungen darin bestehen, entweder ein kurzes 20-minütiges Training zu Hause zu absolvieren (statt im Fitnessstudio) oder etwas früher aufzustehen, um gleich morgens zu trainieren, bevor die Hektik des Tages dazwischenkommt.
  • Was kann dich sonst noch darin unterstützen, am Ball zu bleiben und deine Ziele zu erreichen?

Mehr Motivation für dein Surf Fitness Training 4

Mehr Motivation für dein Surf Fitness Training

Wenn du dich langfristig für das Surfen fithalten, empfehle ich dir dringend, alle Fragen zu beantworten und dann in Aktion zu treten.

Vielleicht ist ja eines unserer Angebote etwas für dich. Gerade für den langfristigen Ansatz habe ich den Surf Fitness Club gegründet – Dein Online Fitness Studio für surfspezifisches Training mit über 100 Workout und verschiedenen Trainingsjourneys, je nach indviduellem Surfziel.

Du kannst den Club 7 Tage lang für 1 € testen. Danach kostet er 9,99 € monatlich.

Mehr Infos und die Anmeldung hier: https://club.surf-fitness-online.de/

Hast du Fragen?

Schreib uns eine Mail oder kontaktiere uns über die sozialen Medien, zum Beispiel bei Instagram oder Facebook.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du auf unserem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.